Landeskader dominierten beim bundesoffenen Wettkampf in Coswig

Niedriger Wasserstand der Elbe, kühles Wetter, aber kein Wind – das waren die  äußeren Bedingungen für den diesjährigen Coswiger Kanu-Slalom am 3. Mai. Sieben Sportvereine hatten zu diesem Nachwuchswettkampf aus den Ländern Sachsen und Brandenburg gemeldet. Mit 70 Starts bot es sich an, zwei Wettkämpfe mit unterschiedlicher Streckenführung durchzuführen. Mannschaftswettbewerbe wurden dafür abgesetzt.

Beste Sportlerin des Tages war Landeskader Linda Lazar, die im Kajak und Einercanadier bei beiden Wettkämpfen mit tollen Zeiten gewann. Michael Kindler, ebenfalls Landeskader, wurde 2 x Erster im Kajak und 2 x Zweiter im Einercanadier. Jakob Krakow gewann mit Tagesbestzeiten im Jugendbereich der Canadierstarter. Im Kajakbereich der Jugend belegte Matthias König  2. und 3. Plätze. Mit Saskia Werner (2x 2.Platz) sowie Paulina Wohs (2x 3.Platz) im Kajak war Coswig ebenfalls erfolgreich.Auch die Nachwuchsküken mit Theo Gulitz (1x 3.Platz) und Felix Sachers (1x 6.Platz) zeigten sich bei ihren ersten Wettkampf mit viel Ehrgeiz. (PThon)

Drucken
Bookmark the permalink.

Kommentare sind geschlossen.